Fortbildungen aktuell:

Fachmodul. Ästhetische Bildung und Medien
am 26. und 27.04.2019 jeweils von 9.00 - 16.30 Uhr

In diesem Modul werden mit einfachen Techniken unterschiedliche Medien im Hinblick auf ihre Aussagekraft, Kommuniaktions- und Gestaltungsmöglichkeiten untersucht und erprobt. Gewohntes Sehen wird hinterfragt und neue Freiräume für eigene Produktionen zur Förderung einer Medienkompetenz geschaffen. In Bezug auf die Arbeit in pädagogischen Situationen werden dabei z.B. folgende Fragen behandelt:
Wie beeinflussen welche Medien unsere Wahrnehmung?
Welche Tricks und Methoden der Bildgestaltung gibt es und was bewirken sie?
Wie werden verschiedene Medien rezipiert und wie können sie aktiv eingesetzt werden?

Weitere Informationen:

Kompetenzorientierte Qualifizierung für pädagogische Fachkräfte. Die Fortbildung eignet sich für Fachkräfte, die in der frühkindlichen Bildung im Elementar- oder Primarbereich tätig sind (z. B. Erzieher/-innen, Sozialpädagog/-innen, Sozialassistenten/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen, Absolvent/-innen von frühpädagogischen Studiengängen in Krippen, Kitas, im Hort oder Ganztagsbereich). In einem BASISmodul werden Grundlagen ästhetisch-künstlerischer Prozesse vermittelt, Weitere Fachmodule stellen anhand vieler praktischer Übungen Bezüge zu den Schwerpunktthemen: SPRACHE, VIELFALT,  MEDIEN,  MINT und KINDER UNTER DREI her.

(s.auch pdf: Termine und Kosten):

  • Basismodul - Grundlagen der ästhetischen Bildung: 08./09. und 22.02.2019
  • Ästhetische Bildung und Medien: 26./27.04.2019
  • Ästhetische Bildung und MINT: 22./23.11.2019
  • Projektpräsentation: 20.9.2019
  • Basismodul- Grundlagen der ästhetischen Bildung: 07./08. und 21.02.2020
  • Ästhetische Bildung und Sprache: 24./25.04.2020
  • Ästhetische Bildung und Vielfalt: 13./14.11.2020
  • Projektpräsentation: 11.12.2020

Für die Qualifizierung: Fachkraft Ästhetische Bildung nehmen wir auch Gutscheine des Programms: Bildungsprämie entgegen! Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Fortbildungen für Lehrer*innen und pädagogische Fachkräfte an Schulen

Die Kunstschule bietet für Kunstlehrer*innen und fachfremd Kunst unterrichtende Lehrer*innen, sowie pädagogische Fachkräfte an Schulen, in Kooperation mit uniplus- dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung der Leibniz Universität Hannover- Praxisworkshops an.
Die Workshops sind in sich abgeschlossenen Einheiten, die sich intensiv einem künstlerischen Thema oder einer Technik widmen, z.B. dem Thema Porträt oder der Drucktechnik.
Die praktisch künstlerische Erprobung wird ergänzt durch theoretische Hintergrundinformationen, sodass alle Teilnehmenden mit konkreten Beispielen und Unterrichtsideen nach Hause gehen. Außerdem bleibt in lockerer Runde Zeit für einen kollegialen Austausch mit der gegenseitigen Vorstellung von Best Practice - Beispielen.

Infos und Anmeldungen unter:

Individuelle Fortbildungen und Teamtage nach Vereinbarung
Wir bieten ein- oder mehrtägige Veranstaltungen zu individuell vereinbarten, künstlerischen oder kunstpädagogischen Themen für Teams und Kollegien aus Kita und Schule an. Die Durchführung kann in den Räumen der Kunstschule, wie auch als Inhouse-Fortbildung stattfinden.

Teamtage und Fortbildungen zu Themen rund um die pädagogische Arbeit mit bedeutungsoffenen Materialien werden in der Kunstschule im Rahmen der NetzWerkstatt einfallsreich! angeboten. Mit dem Ziel selbsttätiges und experimentelles Lernen in Kita und Schule zu fördern, werden verschiedene Ansätze zum Umgang mit dem Material aus der Sammlung praktisch erprobt. Dabei werden Bezüge zu den Bildungsbereichen MINT, Ästhetische Bildung und Sprache hergestellt.
www. netzwerkstatt einfallsreich.de